Modell + Technik in Stuttgart 2017 – Tag 2 – weitere Geheimnisse im Detail

Der Leopard 3 ist so geheim, dass wir ihn nur verhüllt zeigen dürfen. 😉

Heute zeigen wir Euch noch ein paar weitere Modelle aus unserem Projekt „Streng Geheim“. Viel Spaß!

Was für ein Geheimnis haben wir hier?

Aha!

Ein deutscher Flugzeugträger. Auch so was gab’s – auch wenn die Graf Zeppelin nie fertig wurde.

Ein echte Renner: Stefans Hanebu. Wir haben es immer gewusst. Auf dem Südpol gab/gibt es eine geheime deutsche Basis mit dem Namen Neuschwabenland, auf dem dieses Fluggerät stationiert ist.

Das größte Waffensystem, das jemals gebaut wurde: Die TK 12 der Akula-Klasse (Nato-Bezeichnung Typhoon). Das Wasserlinienmodell ist in 1/700.

Eine Herausforderung für jeden Figurenmaler ist eine imaginäre Lichtquelle von vorn. Hier auf Gandalf in 1/50 gerichtet.

Ein Überbleibsel der NVA: Die MiG 29 bei der Bundeswehr in 1/48. Auch der Trabbi im Hintergrund hat die Wende überstanden.

Nicht ganz fertig, aber auch sehr interessant ist Norberts H-34 von Faller in 1/100.

Unser Jagdpanter hat nun eine Base. Die Kanonenblende wurde vor der Montage schwarz grundiert. Hinterher wäre es schwierig in alle Ecken zu kommen.

Michael und Jürgen von der SIM

(November 2017)

 

Interessante Links zum Thema

Erste Vorschau auf die Modell und Technik im November

Modell + Technik in Stuttgart 2017 – Tag 0 – Aufbauarbeit

Modell + Technik in Stuttgart 2017 – Tag 1 – Geheimnis gelüftet

Modell + Technik in Stuttgart 2017 – Tag 3 – der große Ansturm

Modell + Technik in Stuttgart 2017 – Tag 4 – wir sind im Finale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.