Michaels Dioramen: Wikingerschiff mit Besatzung

Das Wort  “ Wikinger “ bedeutet Seekrieger auf langer Fahrt, von der Heimat entfernt . Die Wikingerzeit wird von 793 n.Chr. mit dem Angriff auf das Kloster Lindisfarn an der englichen Nord-Ostküste bis 1066 n.Chr. angegeben. Weitere Merkmale waren in den Jahren :
– 799 :  Überfälle in Frankreich
– 856 :  Plünderung von Paris
– 900 : Entdeckung von Grönland
– 983 : Besiedlung der kanadischen Ostküste und Neufundland durch Leif Erikson, dem Sohn von Erik dem Roten.

„Michaels Dioramen: Wikingerschiff mit Besatzung“ weiterlesen

British Light Utility Car von Tamiya in 1:48

Bei den auch unter dem Namen “Tilly “ bekannt gewordenen Fahrzeugen handelt es sich um eine Gruppe von Personenkraftwagen, die für militärische Zwecke zu Pick-Up`s umgebaut wurden. Die von den Firmen Austin, Morris, Standard und Hillman produzierten Fahrzeuge besaßen keinen Allrad-Antrieb und wurden hauptsächlich in rückwärtigen Frontabschnitten, beim Stab oder auf Flugplätzen eingesetzt. „British Light Utility Car von Tamiya in 1:48“ weiterlesen

F-84 F Thunderstreak “Mig-Double” von Italeri in 1:48

Die F-84 F ist ein Jagdflugzeug, bzw. Jagdbomber aus der Nato-Gründerzeit. Als Weiterentwicklung der noch mit geraden Trägflächen ausgestatteten F-84 Thunderjet findet man sie ab der zweiten Hälfte der Fünfzigerjahre in immer mehr Staffeln der US-Luftwaffe und Ihrer Verbündeten an. Sie ist das Rückrat vieler westlicher Luftstreitkräfte, aber in den Vereinigten Staaten macht sie zur gleichen Zeit noch eine ganz andere “Karriere“.

„F-84 F Thunderstreak “Mig-Double” von Italeri in 1:48“ weiterlesen

Kawanishi A9K2 – Ichi-Ban Typ 2-62 – Codename (Fritz) in 1:72

Als am 18.07.1942 in Leipheim der erste düsengetriebene Flug der Me 262 V3 durchgeführt wurde, warfen nicht nur die Alliierten ihr Augenmerk auf die neuen Flugzeugentwicklungen in Deutschland. Zu dieser Zeit befand sich auch eine japanische Delegation im Land, um technologische Erfahrungen auszutauschen und zu schauen, was die Anderen so entwickeln.
In diesem Zusammenhang wurden unter anderem auch die Messerschmitt-Werke in Augsburg und Leipheim besucht.
„Kawanishi A9K2 – Ichi-Ban Typ 2-62 – Codename (Fritz) in 1:72“ weiterlesen

Zwei Typhoons in 1:72

 

Typhoon FGR4 in Fairford 2014 (Foto: Immler)
Eurofighter IPA3 in Manching 2015 (Foto: Immler)

Schon lange wollte ich einen Eurofighter in 1:72 bauen.
Was mich bisher abhielt waren einige ungelöste Probleme beim Bau von Details und die Frage: Welche soll es nun werden…
Die Frage ist geklärt: Gleich zwei wurden es.
Insbesondere die „Sandy Six“ gefällt vielen als Sonderanstrich nicht.

Prima- dann habe ich ein Alleinstellungsmerkmal. Ein Typhoon mit Retro-Hurricane-Lackierung der Middle-East RAF. Das hat was.

Verwendet wurden die Hasegawa-Bausätze, hauptsächlich wegen der besseren Passgenauigkeit gegenüber Revell.
Einige Details wie das Fahrwerk kommen wieder von Revell, da hier die Detaillierung besser ist.

„Zwei Typhoons in 1:72“ weiterlesen