Scale Model Challenge 2017 – ein kleiner Rückblick

Ein kleiner Ausschnitt des Wettbewerbs.

Sieben Männer, ein Kleinbus und die Aussicht auf jede Menge Spaß. Klingt gut. Am Morgen des 21.10.2017 machten wir uns auf den Weg zur Scale Model Challenge ins holländische Eindhoven. Hier ein paar Eindrücke:

Schwerpunkt der SMC sind eindeutig Figuren. Dazu kommen noch einige Militärfahrzeuge und Flugzeuge. Die anderen Sparten sind weniger vertreten. Dafür ist die Händlerdichte extrem hoch. Fast zwei Hallen sind mit ihnen gefüllt und blasen zum Angriff auf den Geldbeutel. Doch es sind auch sehr viele gebaute Modelle zu sehen. Alleine im Wettbewerb waren es ca. 2000 Meisterwerke. Und mit Meisterwerke übertreibe ich nicht.

Die Qualität der ausgestellten Stücke ist durchweg sehr hoch. Hier nun ein kleiner Streifzug. Als Schwerpunkt habe ich diesmal außergewöhnliche Präsentationen gewählt. Viel Spaß!

Wenn fünf das Gleiche tun, ist es noch lange nicht das Selbe. Die Schöne und das Biest waren häufig zu sehen.

Ein genial gemalter US-Kriegsberichterstatter.

Eine nette Idee und einfach abzustauben.

Eine als Graben gestaltete WK-1-Ausstellung.

Die beleuchteten Plexiglasscheiben sahen in der dunklen Halle sehr schön aus.

Innere Werte.

Genial eingefangen – die schlechte Stimmung bei Mensch und Tier bei diesem Sauwetter. Man beachte die Regentropfen.

Gebt den Oldies eine Chance.

Eindeutig: da malt jemand lieber, als dass er baut 😉

Ob das wohl gut geht?!

Genial: die Evakuierung der U.S.S. Lexington in 1/700.

Fies!

Das war’s auch schon!

Euer
Jürgen von der SIM
(Januar 2018)

Interessante Links zum Thema

Auf der Homepage der Scale Model Challenge sind unter History tolle Fotos und Videos zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.